Berufsbildungspartnerschaftsprojekt (BBPP) Südkaukasus

Langzeitexperte im „Berufsbildungspartnerschaftsprojekt (BBPP) Südkaukasus“

Auf Basis eines vom BMZ über sequa finanzierten BBPP trägt rönnecke trainings im Unterauftrag des BWMV e.V. die Verantwortung als Langzeitexperte mit jährlich 10 Projekteinsätzen bei den Partnern der drei Arbeitgeberverbände Armeniens (RUEA), Aserbaidschans (ASK) und Georgiens (GEA). 

In den jeweiligen Vor-Ort-Aufenthalten koordinieren und begleiten wir die Partner im Kaukasus. Gemeinsam mit internationalen und lokalen Kurzzeitexperten erfolgt die Maßnahmeumsetzung zur Zielerreichung in den vier Projekthandlungsfeldern: Monitoring des Berufsbildungsbedarfs, Lernort Betrieb, Lernort Schule sowie VET-Strategie der drei Arbeitgeberverbände. Neben der Beratung der jeweiligen Projektleitungsebenen führen wir gemeinsame Workshops durch und spiegeln in jeder persönlichen Begegnung mit Unternehmern, Lehrern, Schülern und anderen Sozialpartnern die deutsche Sichtweise einer praxisbasierten Ausbildung wider. Kontinuierlich suchen wir praktikable Best-Practice-Lösungen für einen Projekttransfer in die berufliche Zukunft der Jugendlichen in den drei Zielregionen.

Weitere Informationen ...

 

AKTUELL

Mit Volldampf zur Rezertifizierung...

 ... gleich zwei rt-Kunden konnten in den letzten drei Monaten jeweils erfolgreich ein Überwachungsaudit bzw. ein Rezertifizierungsaudit nach ISO 9001/ ISO 14001 meistern.

Die Zertifizierer stellten keine Abweichungen fest und gaben sinnvolle Empfehlungen zur fortlaufenden Verbesserung. 

Tolle Teams - bei „Bergbaunahem Dienstleister“ und bei „Semiconductor-Optik-Sondermaschinenbauer“!

Herzlichen Dank für das Vertrauen in unsere Zusammenarbeit!

Ihr Dirk Rönnecke

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.